Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bahnhofsmission bittet um Spenden

Wegen Corona übersteigt die Nachfrage nach Lebensmitteln bei der Würzburger Bahnhofsmission derzeit das verfügbare Angebot.

Deswegen bittet die Einrichtung jetzt um Spenden, um Hilfsbedürftigen helfen zu können. Über 100 Lebensmittelportionen gibt die Bahnhofsmission Würzburg laut einer Pressemitteilung täglich an hilfebedürftige Menschen weiter. Nicht wenige Hilfesuchende nähmen weite Wege auf sich für eine Brotzeit, einen Apfel, Joghurt oder was sonst in der Bahnhofsmission verfügbar ist, weil ihr Geld zum Lebensunterhalt nicht reicht. „Für sie ist diese Unterstützung lebenswichtig. Vor allem wohnungs- und mittellose Menschen sind auf diese Hilfe der Bahnhofsmission angewiesen“, sagt Michael Lindner-Jung, Leiter der Bahnhofsmission Würzburg. Sachspenden können aufgrund sehr begrenzter Lagerkapazitäten nur in Ausnahmefällen angenommen werden. Frisches lagerfähiges Obst und löslicher Kaffee seien immer willkommen. „Bitte rufen Sie uns im Zweifelsfall vorher unter 0931/73048800 an!“ Bankverbindung für Geldspenden: Stichwort „Lebensmittel für Bedürftige“, IBAN DE82 7509 0300 0103 0018 81.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung