Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Fundraising-Beratung Ade - willkommen Kompetenzstelle Fundraising

Die Fundraising-Beratung in der bisherigen Form läuft Ende Juli 2021 aus. Aber es wird eine Kompetenzstelle für Fundraising mit deutlich reduzierter Stundenzahl geben.

Zur Fundraising-Beratung im Bistum Würzburg gibt es eine schlechte und eine gute Nachricht.
Die schlechte zuerst: Die Fundraising-Beratung in der bisherigen Form läuft Ende Juli 2021 aus.
Warum? Weil die Diözese sparen muss. Die Kirchensteuereinnahmen gehen zurück. Corona hat die Entwicklung noch beschleunigt. Also muss die Diözese Schwerpunkte setzen. Sie muss dabei auch Angebote streichen. Das tut weh. Denn viele dieser Angebote haben sich bewährt. 
Das gilt auch für die Fundraising-Beratung. Viele Gemeinden, Verbände und Gruppen haben davon profitiert. Sie konnten sich Hilfe holen weit über das Einwerben von Spenden hinaus. Deshalb ist die Entscheidung niemandem leicht gefallen. Aber es ging nicht mehr anders.
Was genau fällt ab August weg? Vor allem die Beratung und Begleitung vor Ort. Sie ist nicht mehr leistbar. Der Stellenumfang für Fundraising im Ordinariat muss auf zehn Wochenstunden gekürzt werden. Die Sondertätigkeiten der Beraterinnen und Berater fallen ganz weg. Damit sind Treffen mit Teams aus den Gemeinden, Verbänden und Gruppen nicht mehr möglich.
Aber es gibt auch eine halbwegs gute Nachricht: Es wird weiterhin eine Kompetenzstelle für Fundraising geben. Sie bleibt mit Dr. Martin Schwab besetzt und im Medienhaus der Diözese im Referat Kommunikation im pastoralen Raum angesiedelt.
Was also steht Ihnen ab 1. August 2021 zur Verfügung? Der Service der Kompetenzstelle umfasst in Stichworten unter anderem:
    • Auskunft am Telefon und per Mail
    • Bereitstellung von Informationsmaterial auf Anfrage
    • Vermittlung von Kontakt zu gelungenen Projekten
    • Pflege der Website fundraising.bistum-wuerzburg.de
    • Aufbau und Pflege einer Seite im Intranet für Hauptberufliche und Ehrenamtliche
    • Handbibliothek mit Möglichkeit zur Ausleihe
    • Weiterführung eines Facebook-Accounts
Auf diese Art sollen die Erfahrung und das Wissen aus den vergangenen 14 Jahren erhalten bleiben.
Eines muss jetzt noch gesagt werden: Danke. Danke an Martin Schwab für 14 Jahre Aufbauarbeit. Danke an ihn und alle Beraterinnen und Berater für die Begleitung von mehr als 40 Projekten, rund 100 Infoworkshops und Schulungen sowie ungezählte Gespräche. Danke für die Einwerbung von Spendengeldern in einer Gesamthöhe von rund 2,5 Millionen Euro. Danke für mehr als Fundraising-Beratung: für Organisationsentwicklung, Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit, mehr Zusammenarbeit von Gremien, Stärkung des Gemeinschaftsgefühls. Danke für Engagement mit Herzblut und für Einsatz weit über aufgeschriebene Stunden oder Fahrtkilometer hinaus.
Mit Wehmut sage auch ich persönlich der Fundraising-Beratung Ade. Der Kompetenzstelle mit Martin Schwab wünsche ich viele Seiten einer neuen Erfolgsgeschichte.

Martin Faatz

Ordinariatsrat Dr. Martin Faatz
Leiter der Hauptabteilung Zentrale Aufgaben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung